Zug D306 nach Xi’an…

…oder die Deutsche Bahn kann sich hier was abschauen.
Pünktlich um 22 Uhr hat uns der Fahrer im Hotel abgeholt und an die Suzhou Railway Station gebracht. Hier herrschte reges Treiben: Massen an reiselustigen Chinesen und zwei Deutsche…
Für den Ausflug nach Xi’an standen uns zwei Optionen zur Verfügung: Flugzeug oder Nachtzug. Preislich nicht wirklich ein Unterschied, also hin mit dem Zug und zurück mit dem Flugzeug. Bei einer Fahrzeit von 10 Stunden schieden Sitzplätze von vorne herein aus. Somit haben wir uns für den Soft Sleeper entschieden. Ok, soft ist etwas anderes. Ich frage mich, wir hart man im Hard Sleeper liegt. Aber der Rest war Spitzenklasse.

Pünktlich um 22:40 Uhr kam er angerauscht unser D306. Alle standen schön Schlange und haben gewartet, bis sie einsteigen durften. Der Soft Sleeeper hat Abteile mit 2 Stockbetten. Saubere weisse Bettwäsche lag bereit und in der Mitte ein kleiner Tisch mit einer Thermoskanne heissem Wasser. Air-Con, Stromanschluss, Fernseher. Und…man mag es nicht glauben, mit absolut sauberen sanitären Einrichtungen in jedem Waggon und das auch noch morgens kurz vor der Ankunft in Xi’an! Und irgendwann sind dann noch unsere zwei Abteil-Kumpels auf die oberen Stockbetten geklettert. Insgesamt war die Nacht und die Zugfahrt super angenehm. Der Zug schaukelt einen in den Schlaf, man kommt recht ausgeschlafen in Xi’an an, es ist super leise und es hat keiner gerotzt! Nachtzug, du hast uns nicht das letzte Mal gesehen!

Mit der Metro ging es dann in ca. 30 Minuten in die Stadt. Wir hatten ein nettes Hotel direkt am Südtor der alten Stadtmauer. Gepäck abgeladen und los ging es zum ersten Highlight. Der Terrakotta-Armee. Natürlich mit dem Bus…und natürlich erst mal in die falsche Richtung. Bis wir das gemerkt haben… Also ausgestiegen und weil wir noch nichts gefrühstückt hatten, erst Mal auf zum Nudeln essen. Danach haben wir dann auch direkt den richtigen Bus in die richtige Richtung gefunden und Anschluss an den nächsten großen Bus in Richtung Armee.

Terrakotta-Armee
Wenn man an Xi’an denkt, dann denkt man automatisch auch an die Terrakotta-Armee.
Das Gelände ist auf den ersten Blick aber mehr als abschreckend. Vom Ticket-Kauf bis zum eigentlichen Eingang waren wir gute 25 Minuten unterwegs. Schlechte Beschilderung, Tausende von vermeintlichen Tour-Guides und furchtbar viele Nippes-Stände. Aber, wir haben es dann doch noch zu den eigentlichen drei Ausstellungshallen geschafft – ohne Tour-Guide, obwohl die uns das Gegenteil prophezeit hatten.

Die Terrakotta-Armee ist eine der größten archäologischen Entdeckungen der Moderne. Und die große Halle von Lintong überspannt wohl das berühmteste Museum Chinas.
Der erste chinesische Kaiser Qin Shi Huangdi hat vor über 2200 Jahren hier eine riesige Armee von Tonkriegern aufstellen lassen, damit diese ihm ins Jenseits folgen kann. Damals waren die Figuren in schillernden Farben bemalt. Davon ist natürlich nicht mehr viel übrig.

Die ersten Figuren wurden 1974 an der Grabstätte des Herrschers gefunden. Neben den Kriegern, die wenn man genau hinschaut, so aufgestellt sind, dass sie alle 4 Himmelsrichtungen bewachen, sieht man Pferde, Teile von Wagen, Waffen und Werkzeuge. Ziemlich imposant!

Danach ging es noch per kostenlosem Shuttle-Bus rüber zum Mausoleum von Qin Shi Huangdi. Auch hier waren wir per Bus gute 15 Minuten unterwegs. Der Park war nett, aber nichts besonderes. Denn auch hier läuft man ewig, bis man überhaupt etwas sieht. Und wenn ich ganz ehrlich bin, haben wir das Mausoleum selbst gar nicht gefunden, dafür jede Menge anderer Skulpturen, Hinweisschilder und eine weitere Ausgrabungsstätte, an der Erde von A nach B geschippert wurde.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter China, Sightseeing & Kultur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s