Heat, Dust and Dreams

Mit meiner Abreise letztes Jahr am 2. November 2015 stand eigentlich auch schon wieder fest, dass ich bald zurück kommen würde. Alleine das Reisedatum war noch nicht fixiert und so habe ich meinen Koffer samt Inhalt direkt hier gelassen.
Tanzania macht süchtig. Das brauche ich wohl niemandem mehr zu erklären.

Knapp 2,5 Monate später bin ich also wieder in den Flieger gestiegen. Und in der Hitze und dem Staub Tanzanias lebe ich seit nun fast schon wieder 4 Wochen meinen afrikanischen Traum.
Auch wenn hier alles pole pole geht, so rast die Zeit einfach nur dahin. Die Tage scheinen mir manchmal kürzer als in Deutschland. Wobei das mit Sicherheit der Tatsache geschuldet ist, dass ich für viele Dinge, die ich in Deutschland mal eben kurz mache hier den halben Tag brauche. Ich komme aktuell kaum zum Schreiben, daher gibt es heute nur ein kurzes Lebenszeichen:

Am Tag als der Regen kam…

…kam auch hier hier an. Dabei hatte ich so früh noch gar nicht mit der Regenzeit gerechnet. Dem Land tut der Regen gut, den Strassen jedoch nicht wirklich und so fahren wir momentan eher Umwege statt shortcuts um von A nach B und insbesondere Nachhause zu kommen.IMG_5549

 

Shule ya Secondaria in Ifakara
Gleich in der zweiten Woche bin ich nach Ifakara aufgebrochen, um nach unserer Sekundarschule zu sehen. Leider haben wir nicht im Januar eröffnen können. Denn seitens der Regierung gibt es immer wieder neue Auflagen, die wir einhalten müssen um die finale Registrierung zu bekommen. Hapa kazi tu – unser neuer Präsident Magufuli greift ganz schön durch. Mit all seinen positiven Seiten und Aspekten, die ich sehr begrüße, hat es aber in Bezug auf den Schulbau für uns gerade eher ein paar negative Aspekte. Somit heisst es durchhalten, Auflagen erfüllen, weiterbauen, um dann hoffentlich bald die Registrierung zu bekommen. Spaß hatten Erica und ich dennoch!

Mein OVC-Projekt
Aktuell habe wir viel Besuch im Projektbüro, denn unsere 200 Kinder aus dem Projekt müssen sich melden, ihre Schuleinschreibung und die letzten Zeugnisse vorbeibringen, um dann in Phase 2 des Projektes aufgenommen zu werden. So ganz nebenbei wird Mama Mwaiseje auch dem Papierchaos Herr – wie sie das macht, ich weiß es nicht. Aber sie hat das Chaos fest im Griff.

Und zu guter letzt, einfach weil sie so süß sind meine Kids…noch ein paar Bilder aus Projekt 3, der Nursery School

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tanzania abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s